10 Jahre Ratgeber Sanierung
Expertenwissen
 

Anbau, Umbau, Dachaufstockung - Schwarzbauten können teuer werden

Hausbesitzer sollten sich rechtzeitig um Baugenehmigung kümmern

Baugenehmigung
 
Wer baut, muss sein Haus genehmigen lassen. Dass das aber nicht nur für das neue Haus, sondern auch oft für Anbauten wie Garage und Wintergarten, Umbauten oder eine Dachaufstockung im Rahmen der Modernisierung des Hauses gilt, wissen viele nicht. Bevor es also an den Umbau geht, sollten sich Hausbesitzer besser erkundigen und, falls erforderlich, eine Baugenehmigung einholen, empfehlen die Experten der ARGE Baurecht.
Einfamilienhaus mit AnbauBild größer anzeigen
Egal ob Anbau, Wintergarten oder Dachaufstockung: Mit einem Umbau des Hauses lässt sich der Wohnraum kostengünstig erweitern. Vorher sollten Hausbesitzer allerdings prüfen, ob sie eine Baugenehmigung benötigenFoto: KfW-Bildarchiv / Fotograf: Thomas Klewar

Je nach Bundesland sind die Genehmigungsunterlagen, die das Bauamt für eine Baugenehmigung einfordert, unterschiedlich umfangreich. Und natürlich kostet eine Baugenehmigung für Wintergarten, Garage oder Dachaufstockung im Rahmen einer Modernisierung auch Gebühren. Deshalb einen kleinen Anbau oder eine Dachaufstockung "schwarz" zu errichten, ist allerdings keine gute Idee. Denn Schwarzbauten sind illegal und die Behörden gehen entsprechend konsequent dagegen vor. Auf der Suche nach solchen "schwarz" gebauten Erweiterungen helfen den Ämtern die eigenen Kontrolleure, aber auch Dienste wie Google Maps und Google Street View. Neueste Methode zum Aufspüren von Schwarzbauten sind Luftbildaufnahmen. Dafür lässt das Bauamt das Land im Herbst und Winter überfliegen, wenn die Bäume kahl sind. Die digitalisierten Luftbilder erlauben den schnellen Abgleich mit den vorliegenden, ebenfalls digitalisierten Baugenehmigungen. Entdeckt die Behörde einen illegalen Anbau oder Umbau, bekommt der Eigentümer das Luftbild zugeschickt zusammen mit der Aufforderung den Schwarzbau nachgenehmigen zu lassen oder "rückzubauen", sprich abzureißen. Das kostet Zeit, Geld und macht Ärger. Deshalb sollten sich Hausbesitzer lieber im Vorfeld der Modernisierung erkundigen, ob Anbau, Umbau oder Dachaufstockung genehmigt werden müssen, und gleich die Baugenehmigung dafür einholen.

 
 
 
 
Quelle: ARGE Baurecht
 
 
 
 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Energieberater-Suche

 
 

Aktuelles zum Thema

 

Produkte im Bereich Dachaufstockung

 
 
 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon

    Rigips

    Saint-Gobain Rigips GmbH, Düsseldorf

     
  • App Icon

    Mein Bauprojekt

    Bosch Thermotechnik GmbH / Effizienzhaus-online