12.04.2017
mehr zu Armaturen
 

Moderne Badarmaturen: Intelligentes Wassermanagement

Dank sensorgesteuerter Armaturen immer alles unter Kontrolle

Minimalistisches Design oder luxuriöse Opulenz - bei den Badarmaturen haben Hausbesitzer die Qual der Wahl. Neu ist die Frage: Wie smart darf es denn sein? Denn digitale Technik bietet inzwischen viele Möglichkeiten, immer öfter steuern elektronische Bedienelemente auch den Wasserfluss am Waschtisch und in der Dusche. Was die berührungslose Armatur bringt? Zum Beispiel mehr Sicherheit und Barrierefreiheit.

Berührungslose, sensorgesteuerte ArmaturBild größer anzeigen
Berührungslose Armaturen bieten viele Vorteile: Hygiene, Komfort, Barrierefreiheit und SicherheitFoto: Hansa Armaturen GmbH
Smarte Dusche - heimisches Spa: AquaSymphonyBild größer anzeigen
Der pure Luxus: Ein Vorhang aus Wassertropfen, eine personalierbare Lichtshow und die Lieblingsmusik - mit dieser Dusche kann jeder das Duscherlebnis seiner Träume wahr werden lassenFoto: GROHE

Barrierefrei: Sensorgesteuerte Armaturen
Der größte Trend bei den Armaturen ist sensorgesteuerte Technik: Ob in der Dusche oder am Waschtisch - Armaturen mit smarter Technik, die viele Hausbesitzer schon aus öffentlichen Einrichtungen kennen, sind komfortabel und effizient. Die berührungslose Technik punktet zudem mit Hygiene und sparsamem Verbrauch, denn die Elektronik lässt das Wasser nur dann fließen, wenn es gebraucht wird. Dazu kommt der geringe Pflegeaufwand: Wo es keine manuelle Bedienung gibt, bleibt die Waschtischarmatur auch frei von Tropfwasser oder Seife. Auch die Sicherheit ist ein Argument: So können sich Kinder und ältere Badnutzer durch einen Verbrühungsschutz nicht mit heißem Wasser verletzen und sogar vor Wasserschäden kann die moderne Technik schützen. Das schlanke, auf das Wesentliche konzentrierte Design, wird Hausbesitzer überzeugen und auch der Aspekt der Barrierefreiheit kann mit berührungslosen Armaturen erfüllt werden.

Personalisiert: Duschvergnügen ganz nach Belieben
Smarte Technik macht es möglich: Dank elektronischer Steuerung kann jeder Nutzer sein Lieblingsszenario für die Dusche abspeichern. So beginnt das Duschvergnügen auf Knopfdruck mit der richtigen Temperatur und Strahlstärke.

Individuell: Trend "Manufaktur"
Wie in vielen anderen Bereichen auch ist "Manufaktur" ein großer Trend im Bad Sonderanfertigungen bei den Armaturen machen das eigenen Bad individuell und unverwechselbar. Und in Zukunft kommen die Armaturen wahrscheinlich sogar aus dem 3D-Drucker.

Luxuriös: Das Spa für zu Hause
Wer beruflich stark eingespannt ist und dennoch auf ein bisschen Wellness nicht verzichten möchte, kann sich auch für das komplette Programm entscheiden. Luxuriös große Duschelemente verwandeln das heimische Bad in einen privaten Spa. Eine Vielzahl von Düsen, Strahloptionen, Lichtszenarien und Soundoptionen heben das Duschvergnügen in neue Dimensionen.

Übrigens: Damit die smarte Armaturentechnik auch problemlos angeschlossen werden kann, sollten Hausbesitzer bei der Badsanierung unbedingt auf die passende Elektroinstallation für das smarte Bad achten! 

mehr zu Armaturen
 
 
 
 
Quelle: Energie-Fachberater.de
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 
 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Energieberater-Suche

 
 
 

App-Tipps

  • App Icon

    Planungshelfer Rohrleitungen

    DEUTSCHE ROCKWOOL GmbH & Co. KG

     
  • App Icon
     
  • App Icon

    DEPI Pelletinfos

    Webwalker UG