10 Jahre Ratgeber Sanierung
Expertenwissen
 

KfW-Förderung für die Balkonsanierung

Zuschuss oder zinsgünstiger Kredit im Rahmen der Fassadendämmung

Sanierungskosten
 
Balkone an Altbauten sind oft eine große energetische Schwachstelle, weil die Deckenplatte für den Balkonanschluss durchläuft. Damit diese Schwachstelle behoben werden kann, vergibt die KfW auch eine Förderung für die Balkonsanierung, wenn die Maßnahmen zur Reduzierung der Wärmebrücken im Rahmen der Fassadendämmung durchgeführt werden, erklärt Energieberater Alexander Neumann.
Geldscheine EuroscheineBild größer anzeigen
Förderung für die Balkonsanierung gibt es von der KfWFoto: KfW-Bildarchiv / Fotograf: Thomas Klewar

Konkret vergibt die KfW-Bank Zuschüsse und zinsgünstige Kredite für die Fassadendämmung und gleichzeitige Maßnahmen zur Wärmebrückenreduktion wie die thermische Ertüchtigung bestehender Balkone und Loggien (inklusive der nachträglichen Verglasung von unbeheizten Loggien). Mit dieser Förderung können Hausbesitzer ihren Balkon energetisch auf Vordermann bringen.

In Frage kommen diese Förderprogramme der KfW:

  • Energieeffizient Sanieren - Investitionszuschuss (Programmnummer 430): Gefördert werden zehn Prozent der Sanierungskosten von Fassadendämmung und Balkonsanierung, maximal 5.000 Euro pro Wohneinheit.
  • Energieeffizient Sanieren - Kredit (Programmnummer 151): Aus dem Programm erhalten Hausbesitzer zinsgünstige Darlehen für eine Sanierung zum KfW-Effizienzhaus. Maximal sind es 100.000 Euro pro Wohneinheit plus Tilgungszuschuss bis zu 27,5 Prozent der Kreditsumme (maximal 27.500 Euro), je nach erreichtem KfW-Effizienzhaus-Niveau.
  • Energieeffizient Sanieren - Kredit, Einzelmaßnahmen (Programmnummer 152): Die Förderung über zinsgünstige Darlehen beträgt bis zu 50.000 Euro pro Wohneinheit für einzelne Sanierungsmaßnahmen wie eine Fassadendämmung mit Balkonsanierung. Dazu kommt ein Tilgungszuschusses von 7,5 Prozent der Kreditsumme.

Wer darüber hinaus seinen Balkon barrierefrei erschließen möchte, kann dafür zusätzliche eine Förderung im Programm "Altersgerecht Umbauen“ beantragen.

Der Antrag auf Förderung muss jeweils vor Beginn der Sanierung bei der KfW beziehungsweise bei der Hausbank (Kreditvarianten) gestellt werden. Damit Hausbesitzer eine Förderung der KfW-Bank erhalten, muss der sachverständige Energieberater in der Liste der Energieeffizienz-Experten für Förderprogramme des Bundes gelistet ist. Nur er kann die Förderung beantragen beziehungsweise die notwendigen Bescheinigungen ausstellen.

 
 
 
 
Quelle: KfW / Energie-Fachberater.de
 
 
 
 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Energieberater-Suche

 
 

Aktuelles zum Thema

 

Produkte im Bereich Balkon

 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon

    DEPI Pelletinfos

    Webwalker UG

     
  • App Icon

    Planungshelfer Rohrleitungen

    DEUTSCHE ROCKWOOL Mineralwoll GmbH & Co. OHG

     
  • App Icon

    Rigips

    Saint-Gobain Rigips GmbH, Düsseldorf