10 Jahre Ratgeber Sanierung
02.01.2017
mehr zu Förderung
 

Termine, Fristen, Förderung: Das ändert sich 2017

Seit 1. Januar wieder Förderung für viele Maßnahmen

Mit dem 1. Januar 2017 beginnt für Haus- und Wohnungsbesitzer ein neues Sanierungsjahr. Für einige Sanierungsmaßnahmen gelten jetzt neue Fristen und Vorgaben, auch viele Fördertöpfe sind frisch gefüllt. Wir haben die wichtigsten Änderungen 2017 für Sie zusammengestellt, damit Sie richtig planen können.

Hausdächer mit SchneeBild größer anzeigen
Gut informiert ins Sanierungsjahr 2017: Die wichtigsten Fristen und Termine sollten Hausbesitzer sich merkenFoto: Energie-Fachberater.de

Heizungen von 1987 müssen raus
Die Austauschpflicht aus der Energieeinsparverordnung (EnEV) für alte Ölheizungen und Gasheizungen betrifft 2017 Heizkessel aus dem Jahrgang 1987. Handelt es sich um einen alten Konstanttemperaturkessel, muss eine neue Heizung eingebaut werden.

Energielabel für alte Heizungen wird Pflicht
Schon seit 2016 gibt es ein eigenes Energielabel für Heizungen im Bestand, das so genannte "Nationale Effizienzlabel für Altgeräte". Seit Anfang 2017 sind die Bezirksschornsteinfeger verpflichtet, alle noch nicht gekennzeichneten Heizungen gestaffelt nach Baujahren zu etikettieren. Dieses Energielabel sagt allerdings nur etwas über den Gerätetyp, nicht über den tatsächlichen Zustand der Heizung oder die Eignung für den aktuellen Einsatzort aus.

Wieder Förderung für Solarstromspeicher
Seit dem 1. Januar 2017 können bei der KfW wieder Anträge auf Förderung für Solarstromspeicher gestellt werden. Im Programm 275 vergibt die KfW zinsgünstige Kredite mit hohem Tilgungszuschuss in Höhe von 19 Prozent der förderfähigen Kosten. Schnell sein lohnt sich in diesem Fall für Hausbesitzer, denn Experten erwarten eine hohe Nachfrage. 2016 waren die Fördermittel schon Anfang Oktober ausgeschöpft, außerdem sinkt die Förderung in halbjährlichen Schritten.

Wieder Zuschüsse für Einbruchschutz und Barrierefreiheit
Nach Inkrafttreten des Bundeshaushalts 2017 vergibt die KfW auch wieder Zuschüsse für Einbruchschutz und Barrierefreiheit. Dier Bund hat die Mittel dafür sogar aufgestockt, nachdem die Zuschüsse im vergangenen Jahr stark nachgefrgt und schnell ausgeschöpft waren.

Heizöl wird wieder teurer, mehr Solaranlagen erwartet
In den letzten Monaten ist Heizöl langsam wieder teurer geworden. Experten rechnen damit, dass deshalb auch die Nachfrage nach Solarthermie-Anlagen steigt. Eine solche Anlage mit passendem Pufferspeicher optimiert sowohl neue als auch ältere Heizungen. Weiterer Pluspunkt: Die staatlichen Zuschüsse für Solarthermie-Anlagen sind so hoch wie nie.

Strom wird teurer / Solarstrom lohnt sich 2017 noch mehr
Die Ökostrom-Umlage wird 2017 angehoben, um 0,35 auf Cent 6,88 Cent pro Kilowattstunde. Auch die Netzentengelte werden deutlich steigen. Viele Anbieter heben daher wohl die Strompreise an. Das ist auch einer der Gründe, warum sich Solarstrom 2017 noch mehr als bisher lohnt. Die Einspeisevergütung ist zudem stabil, die Kosten für Photovoltaik-Anlagen sinken sogar.

Neue Vorgaben für Staubsauger ab September 2016
Ab September 2017 dürfen gemäß der EU-Ökodesignrichtlinie nur noch Staubsauger verkauft werden, die eine maximale Leistung unter 900 Watt haben – am EU-Label auch daran erkenntlich, dass der Jahresstromverbrauch unter Standardbedingungen maximal bei 43 Kilowattstunden liegen darf.

Smart Meter werden schrittweise Pflicht
Ab dem 1. Januar 2017 werden Smart Meter schrittweise Pflicht, allerdings erst einmal für Haushalte und Unternehmen mit einem Jahresverbrauch von mehr als 10.000 Kilowattstunden. Auch Haushalte mit großer Photovoltaik-Anlage müssen ab diesem Jahr ein intelligentes Messsystem bekommen.

mehr zu Förderung
 
 
 
 
Quelle: Energie-Fachberater.de / Verbraucherzentrale Energieberatung
 
 
 
 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »
 

App-Tipps

  • App Icon

    quick-mix Sortiment

    quick-mix Gruppe GmbH & Co. KG

     
  • App Icon

    quick-mix Baurechner

    quick-mix Gruppe GmbH & Co. KG

     
  • App Icon

    Bautagebuch Mobile

    Vordruckverlag Weise GmbH