10 Jahre Ratgeber Sanierung
Expertenwissen
mehr zu Haustür
 

KfW-Förderung für die Erneuerung der Haustür

Zuschuss oder zinsgünstiger Kredit erleichtert Haustürtausch

Sanierungskosten
 
Wer seine Haustür erneuert und die alte Haustür durch eine neue ersetzt, verbessert die Energieeffizienz seines Hauses. Deshalb vergibt die KfW-Bank auch eine Förderung für die Erneuerung der Haustür. Belohnt wird der Haustürtausch mit einem Zuschuss oder einem zinsgünstigen Förderkredit. Energieberater Alexander Neumann erklärt, was Hausbesitzer bei der KfW-Förderung beachten müssen.
Geldkassette mit Euromünzen und EuroscheinenBild größer anzeigen
Wer die Haustür erneuert, kann bei der KfW-Bank einen Zuschuss dafür beantragenFoto: Energie-Fachberater.de

Wer die Erneuerung der Haustür nicht als Teil einer kompletten Sanierung durchführt, sondern als so genannte Einzelmaßnahme, hat bei der KfW-Förderung aus dem Programm "Energieeffizient Sanieren" zwei Möglichkeiten:

  • Zuschuss der KfW-Bank: Im Programm 430 vergibt die KfW einen Zuschuss für den Einbau einer neuen Haustür. Die Zuschuss-Höhe beträgt zehn Prozent der förderfähigen Kosten (also der Kosten für Material und fachgerechten Einbau). Maximal 5.000 Euro Zuschuss je Wohneinheit sind möglich.
  • Zuschuss für mehr Einbruchschutz: Im Programm 455 - Altersgerecht Umbauen - vergibt die KfW einen Zuschuss für einbruchhemmende Haustüren oder die Nachrüstung von Einbruchschutz an der bestehenden Haustür. Dafür kann vor der Sanierung ein Zuschuss in Höhe von zehn Prozent beantragt werden.
  • Zinsgünstiger KfW-Kredit: Im Programm 152 können Hausbesitzer für die Erneuerung der Haustür einen zinsgünstigen Kredit beantragen. Maximal 50.000 Euro je Wohneinheit beträgt die Kredithöhe.

Was ist wichtig zu wissen in Sachen Zuschuss für die neue Haustür? Unsere FAQ bentworten die dringendsten Fragen.

Bedingungen für KfW-Förderung bei Erneuerung der Haustür
Wer eine Förderung der KfW-Bank beantragt, muss bei der Sanierung die technischen Mindestanforderungen der KfW erfüllen. Bedingung bei der Erneuerung der Haustür ist, dass die neue Haustür einen U-Wert von maximal 1,3 W/(m²•K) hat. Darüber hinaus sollte der U-Wert der Außenwand besser sein als der der neuen Haustür. Die Förderung muss vor Beginn der Sanierung beantragt werden und der beantragende Energieberater muss in der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes gelistet sein.

Förderung auch für Überarbeitung der alten Haustür
Die KfW-Förderung kann auch für die so genannte Ertüchtigung der Haustür beantragt werden. Dazu gehören Neuverglasung, Überarbeitung von Rahmen und Flügel, Erneuerung der Dichtungen, Dämmung der Einbaufuge und die Verbesserung des Einbruchschutzes.

mehr zu Haustür
 
 
 
 
Quelle: KfW
 
 
 
 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Energieberater-Suche

 
 

Aktuelles zum Thema

 

App-Tipps

  • App Icon

    Planungshelfer Rohrleitungen

    DEUTSCHE ROCKWOOL Mineralwoll GmbH & Co. OHG

     
  • App Icon

    ROTEX Control

    ROTEX Heating Systems GmbH

     
  • App Icon

    Knauf Energiesparrechner

    aufwind solutions GmbH & Co. KG / Knauf Gips KG