10 Jahre Ratgeber Sanierung
Expertenwissen

Förderung für die Dachbodendämmung

Für Fördermittel muss dickere Dämmung her

Sanierungskosten
 
Mit einer Förderung unterstützt zum Beispiel die KfW eine Dachbodendämmung. Aber Vorsicht: Um hier eine Förderung zu erhalten, muss die Dämmung für die oberste Geschossdecke noch besser beziehungsweise dicker sein, als die Energieeinsparverordnung (EnEV) es fordert. Experte Alexander Neumann erläutert die Details.
Haus aus Euroscheinen auf EuromünzenBild größer anzeigen
Für eine KfW-Förderung der Dachbodendämmung müssen Hausbesitzer dicker dämmen, als die Energieeinsparverordnung (EnEV) es verlangtFoto: KfW-Bildarchiv / Fotograf: Thomas Klewar

Die KfW fordert bei der obersten Geschossdecke einen besseren U-Wert als die EnEV: nämlich 0,14 W/m²K statt 0,24 W/m²K.

In Frage kommen diese Förderprogramme für die Dachbodendämmung:

  • Energieeffizient Sanieren – Investitionszuschuss (Programmnummer 430): Gefördert werden zehn Prozent der Sanierungskosten, maximal 5.000 Euro pro Wohneinheit.
  • Energieeffizient Sanieren – Kredit (Programmnummer 151): Aus dem Programm erhalten Hausbesitzer zinsgünstige Darlehen für eine Sanierung zum KfW-Effizienzhaus. Maximal sind es 100.000 Euro pro Wohneinheit plus Tilgungszuschuss bis zu 27,5 Prozent der Kreditsumme (maximal 27.500 Euro für ein KfW-Effizienzhaus 55), je nach erreichtem KfW-Effizienzhaus-Niveau.
  • Energieeffizient Sanieren - Kredit, Einzelmaßnahmen (Programmnummer 152): Die Förderung der Dachbodendämmung über zinsgünstige Darlehen beträgt bis zu 50.000 Euro pro Wohneinheit. Dazu kommt ein Tilgungszuschusses von 7,5 Prozent der Kreditsumme.

Der Antrag auf Förderung muss jeweils vor der Dämmung der obersten Geschossdecke eingereicht werden.

 
 
 
Quelle: Sunshine Energieberatung GmbH / www.Energie-Fachberater.de
 
 
 
 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Energieberater-Suche

 
 

Aktuelles zum Thema

 

Produkte im Bereich Dachbodendämmung

 
  • Den Dachboden nach EnEV dämmen

    Hocheffiziente Dämmung der obersten Geschossdecke mit Dämmfilz

     
  • Dachbodendämmung ohne Kompromisse

    Beste Wärmedämmung bei einfacher Verarbeitung

     
  • Schüttdämmung ist mehr als nur ein Lückenfüller

    Lückenlose Dachbodendämmung mit Dämmstoffschüttung

     
  • Für jeden Dachboden die richtige Dämmung

    Flexible Dämmung für die oberste Geschossdecke

     
  • Mit Dachbodendämmung clever sparen

    Dämmung des Dachbodens gemäß EnEV

     
  •  
  • Extrastarke Dachbodendämmung aus Steinwolle

    Für genutzten Dachboden Dämmung begehbar ausführen

     
  • Bodentreppe mit Wärmeschutz macht Dämmung von Dachboden perfekt

    Einbau mit spezieller Dichtung und Deckenanschluss-System

     
  • mit Video

    Effektive Dachbodendämmung mit Mineralwolle

    Die oberste Geschossdecke richtig dämmen

     
  • Effiziente Dachbodendämmung für jeden Bedarf

    Vier Dämmvarianten für begehbare und nicht begehbare Dachböden

     
  • Schüttdämmung für den Dachboden

    Nichtbrennbare Dachbodendämmung aus Mineralwolle

     
  •  
 
 
 
  • Den Dachboden nach EnEV dämmen

    Hocheffiziente Dämmung der obersten Geschossdecke mit Dämmfilz

     
  • Dachbodendämmung ohne Kompromisse

    Beste Wärmedämmung bei einfacher Verarbeitung

     
  • Schüttdämmung ist mehr als nur ein Lückenfüller

    Lückenlose Dachbodendämmung mit Dämmstoffschüttung

     
  •  
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon

    Rigips

    Saint-Gobain Rigips GmbH, Düsseldorf

     
  • App Icon

    Knauf Energiesparrechner

    aufwind solutions GmbH & Co. KG / Knauf Gips KG

     
  • App Icon

    U-Wert-Quick

    Saint-Gobain