10 Jahre Ratgeber Sanierung
07.09.2016
mehr zu Heizung
 

Auch bei Contracting ist BAFA-Förderung möglich

Hausbesitzer können von reduzierten Contracting-Raten profitieren

Die BAFA-Förderung für das Heizen mit Erneuerbaren Energien ist attraktiv. Doch was ist, wenn sich Hausbesitzer für einen Contracting-Vertrag - also quasi das Mieten ihrer Heizung - entscheiden? Gibt es dann noch eine Förderung? Das BAFA hat jetzt klargestellt: Bei Contracting haben Hausbesitzer zwar keinen Anspruch auf den Zuschuss, aber der Contractor kann die Förderung beantragen, so dass Hausbesitzer indirekt profitieren.

Solarthermie-AnlageBild größer anzeigen
Ob Solarthermie wie hier, Pelletheizung oder Wärmepumpe - auch Hausbesitzer mit einem Contracting-Vertrag können von der Förderung profitierenFoto: Energie-Fachberater.de

Ob Solarthermie-Anlage, Pelletheizung oder Wärmepumpe - die attraktiven Zuschüsse des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) sollen Erneuerbare Energien im Wärmemarkt voranbringen. Wenn Hausbesitzer aber nicht selber in eine neue Heizung investieren wollen oder können, gibt es die Möglichkeit des Contracting. In diesem Fall übernimmt ein Anbieter - der Contractor - die Anschaffung, Installation und Wartung der neuen Heizung. Der Hausbesitzer zahlt im Gegenzug einen monatlichen Grundbetrag und für die abgenommene Wärme. Doch was passiert in einem solchen Fall mit der Förderung? Wer kann den BAFA-Zuschuss beantragen? Das hat das BAFA jetzt klargestellt:

Contractor kann BAFA-Förderung beantragen
Ein Hausbesitzer, der einen Contracting-Vertrag zur Installation erneuerbarer Energien nutzt, ist für diese Heizung selbst nicht förderberechtigt. In diesem Fall ist jedoch der Contractor, der sich um Anschaffung und Installation der Heizung kümmert, förderberechtigt. Contractoren können eine Förderung beim BAFA beantragen, wenn sie bei ihren Kunden eine Solarthermie-Anlage, eine Biomasseanlage (Pelletheizung oder Holzheizung) oder eine Wärmepumpe installieren. Die Förderung wird in Form von Zuschüssen an den Contractor gewährt, da dieser die Investitionskosten für die Neuanlage trägt.

Hausbesitzer profitieren in diesem Fall auch von der Förderung, denn der Contractor kann seinen Kunden durch den Zuschuss reduzierte Contracting-Raten anbieten. Darüber hinaus ist es für die Endkunden von Vorteil, dass sie die Investitionskosten nicht selbst tätigen müssen und sich die Fachkompetenz des Contractors zunutze machen können.

Detaillierte Informationen zum Thema Contracting und/oder Marktanreizprogramm finden Sie im Merkblatt "Contracting mit erneuerbarer Wärme".

mehr zu Heizung
 
 
 
 
Quelle: BAFAS
 
 
 
 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »
 

Produkte im Bereich Heizung

 
 
 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon

    DAIKIN to go

    DAIKIN Airconditioning Germany GmbH

     
  • App Icon

    ROTEX Control

    ROTEX Heating Systems GmbH

     
  • App Icon

    JunkersHome

    Bosch Thermotechnik GmbH / Junkers Deutschland